ArchLinux Installation 3th day

Teil 2: Installation von X und Konfiguration von ALSA

Installation und Konfiguration von X 

1) opensource treiber

– # pacman -S libgl

2) Nun werden wir mit Hilfe von pacman die Basis-Pakete von Xorg installieren. Dies ist der erste Schritt, eine GUI zu bilden.
– # pacman -S xorg-server xorg-xinit xorg-utils xorg-server-utils

3) Wenn Du eine Liste aller open-source Videotreiber brauchst, mache:
– # pacman -Ss xf86-video | less
Falls Du nicht weißt, welche Graphikkarte Du benutzt, mache:
– # lspci | grep VGA

4) grafikkarte installieren für intel 945GM/GMS

– # pacman -S xf86-video-intel

5) Benutze das Xorg -configure Skript um eine Standard-Konfiguration zu erstellen:

– # Xorg -configure
Verschiebe die erstellte Datei nach /etc/X11:
– # mv /root/xorg.conf.new /etc/X11/xorg.conf
Öffne die Datei:
– # nano /etc/X11/xorg.conf

Vergewissere dich dass das Xorg -configure Skript deine Grafikkartentreiber richtig erkannt hat z.B.:

Section "Device"
Driver "i810"

 

Vergewissere dich dass die Spezifikationen für horizontal sync und vertical refresh unter dem Abschnitt "Monitor" vorhanden sind. Wenn das nicht der Fall ist, füge sie hinzu:

Section "Monitor"
Identifier "Monitor0"
VendorName "Monitor Vendor"
ModelName "Monitor Model"
HorizSync 30.0 – 130.0 # Safe for LCD’s
VertRefresh 50.0 – 100.0 # Safe for LCD’s and most CRT’s.
EndSection

Stell die standardmäßige Farbtiefe im Abschnitt "Screen" ein:

Section "Screen"
Identifier "Screen0"
Device "Card0"
Monitor "Monitor0"
DefaultDepth 24

 

Weiters füge die erwünschten (und möglichen) Auflösungs-Modi in den Unterabschnitt "Display" ein. Das solltst du zumindest für die Farbtiefe 24 tun z.B.:

SubSection "Display"
Viewport 0 0
Depth 24
Modes "1024×768" "800×600" "640×480"

 

6) Simple Baseliine X test

pacman -S xterm

Bearbeite die Datei /home/Nutzername/.xinitrc als normaler Nutzer, um zu bestimmen, welches X-Server-Ereignis durch den ’startx‘-Befehl aufgerufen wird:

nano ~/.xinitrc

und füge hinzu (oder kommentiere aus):

exec xterm

Es sollte dann so aussehen:

#!/bin/sh
#
# ~/.xinitrc
#
# Executed by startx (run your window manager from here)
#
exec xterm
# exec wmaker
# exec startkde
# exec icewm
# exec blackbox
# exec fluxbox

Stell sicher, dass nur eine exec-Zeile in Deiner ~/.xinitrc auskommentiert ist!
Wenn Du keine ~/.xinitrc hast, kannst Du mit der obenstehenden Information eine erstellen, oder die Beispieldatei aus /etc/skel/ in dein Home-Verzeichnis kopieren:

cp /etc/skel/.xinitrc ~/

ANMERKUNG: Wenn die Datei ~/.xinitrc fehlt, wird automatisch auf /etc/X11/xinit/xinitrc zurückgegriffen. Diese Datei nutzt standardmäßig TWM und Xterm.
Starte den X-Server als normaler Nutzer mit dem Befehl:

startx

Nun sollte sich eine xterm-Sitzung öffnen

X server ist fertig konfiguriert

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s